Beratung und Beantragung von Fördermitteln des Landes NRW

  • Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen für Fördermittel
  • Ermittlung von Art und Umfang der zu beantragenden Förderung
  • Ermittlung des möglichen Tilgungsnachlasses
  • Ermittlung der Mindest-Eigenleistung (unter Anrechnung des Eigenleistungsersatzes
  • Prüfung der erforderlichen Eigenleistungen
  • Ermittlung des Finanzierungsbedarfes
  • Aufstellung eines Finanzierungsplanes
  • Berechnung der Belastungen pro Jahr und pro Monat
  • Prüfung der Tragbarkeit der Belastungen nach WFB-Kriterien
  • Berechnung der steuerlichen Vergünstigungen
  • Ermittlung des Lastenzuschusses nach dem Wohngeldgesetz
  • Druck des vollständig ausgefüllten Förderantrages
  • Aufstellung von Zins- und Tilgungsplänen
  • Langzeitbetrachtungen der finanziellen Belastung

Auf Wunsch bieten wir Ihnen die Beratung und Beantragung von Fördermitteln des Landes NRW für Wohneigentum an. Dies gilt sowohl für Neubau als auch für den Kauf von Altimmobilien.

Ob Sie förderfähig sind, finden wir schnell heraus. Nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit, rufen Sie uns an unter 0291/9086437 und erfahren Sie, ob und in welcher Höhe Sie förderfähig sind.

Antragsberechtigt sind alle Haushalte (dazu gehören auch Lebensgemeinschaften) in NRW, die bestimmte Einkommensgrenzen einhalten (s. Tabelle).

Der Haushalt sollte aus mindestens einer volljährigen Person und einem Kind oder einer Person ohne KInd , aber mit Schwerbehinderung (mind. 50% Behinderung) bestehen.

Gefördert werden unter anderem

  • die Neuanschaffung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen durch Neubau, Anbau oder Aufstockung
  • der Ersterwerb von Eigenheimen und Eigentumswohnungen von einem Bauträger
  • der Kauf von vorhandenen Eigenheimen und Eigentumswohnungen

Die Förderhöhe ist abhängig von der Anzahl der Haushaltsangehörigen, der Einkommenssituation, der Investitionsart sowie dem Ort der Investition.

Das maximal mögliche Bruttoeinkommen eines Haushaltes finden Sie in nachfolgender Tabelle. Dabei wurde unterstellt, dass nur eine Person berufstätig ist und Einkünfte erzielt.

Haushalt Mögliches Brutto-EK p.a.
Alleinstehend (mit Behinderung ab 50%) 30.318,00 €
2 Personen (1 Person mit Behinderung ab 50 %) 42.379,00 €
Alleinerziehend (1 Kind) 43.439,00 €
3 Personen (1 Kind) 45.500,00 €
4 Personen (2 Kinder) 54.682,00 €
5 Personen (3 Kinder) 63.864,00 €
6 Personen (4 Kinder) 73.045,00 €

Mögliche Neubau-Förderung anhand einer 4-köpfigen Familie in den jeweiligen Orten:

Investitionsort z.B. Förderdarlehen gesamt Tilgungsnachlass mtl. Belastung ca.
Büren, Eslohe, Finnentrop 105.000 € 7.875 € 162 €
Arnsberg, Anröchte, Hemer 116.000 € 8.700 € 179 €
Ennepetal, Hagen, Kreuztal 139.000 € 10.425 € 215 €
Bad Lippspringe, Hövelhof, Siegburg 163.000 € 12.225 € 252 €
Ob und in welcher Höhe Sie mit einer Förderung rechnen können, erfahren Sie telefonisch unter 0291/9086437

Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude

Der Förderkredit „Energieeffizient Bauen (153)“ lässt sich noch bis zum 30.06.2021 bei der KfW beantragen. Danach kommen die neuen Förderkredite und Zuschüsse der BEG zum tragen.

Mögliche Förderung für ein neues Effizienzhaus (bauen oder kaufen):

Effizienzhaus Tilgungs- o. Investitionszuschuss Betrag je Wohnung
Effizienzhaus 40 Plus 25 % von maximal 150.000 € Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 37.500 €
Effizienzhaus 40 20 % von maximal 120.000 € Kreditbetrag / förderfähigen Kosten bis zu 24.000 €
Effizienzhaus 40 Erneuerbare-Energien-Klasse oder Nachhaltigkeits-Klasse 22,5 % von maximal 150.000 € Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 33.750 €
Effizienzhaus 55 15 % von maximal 120.000 € Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 18.000 €
Effizienzhaus 55 Erneuerbare-Energien-Klasse oder Nachhaltigkeits-Klasse 17,5 % von maximal 150.000 € Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 26.250 €
Weitere Förderungen und Zuschüsse werden bei Bedarf in unseren Finanzierungskonzepten berücksichtigt.

KfW-Wohneigentumsprogramm (124)

Der Förderkredit für alle, die selbstgenutzten Wohnraum bauen oder kaufen wollen.

Mit bis zu 100.000 € wird der Kauf oder Bau von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen gefördert. Dieser Förderkredit ist sehr gut mit anderen KfW-Förderprodukten kombinierbar.

An den Anfang scrollen